Wichtige Hinweise

Sie haben die Internetseite aufgerufen, die von der HSV Fußball AG zur Veröffentlichung von Unterlagen im Zusammenhang mit ihrem öffentlichen Angebot der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 und der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 vorgesehen ist.

Die auf den folgenden Internetseiten enthaltenen Unterlagen sind nicht an Personen gerichtet, die sich in den Vereinigten Staaten von Amerika, Japan, Kanada, Neuseeland, Australien oder in einer Rechtsordnung befinden, in welcher die Einsichtnahme in die Unterlagen oder das in den Unterlagen erwähnte Angebot nicht gestattet sind. Die in den Unterlagen erwähnten Wertpapiere werden nur in der Bundesrepublik Deutschland öffentlich angeboten. Insbesondere stellen die folgenden Unterlagen weder ein öffentliches Angebot noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Umtausch von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, Japan, Kanada, Neuseeland oder Australien dar. Ferner sind und werden die in den Unterlagen erwähnten Wertpapiere insbesondere weder gemäß dem United States Securities Act von 1933 noch nach dem Wertpapierrecht von Einzelstaaten der Vereinigten Staaten von Amerika registriert und dürfen innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika oder an oder für Rechnung oder zugunsten einer U.S.-Person (wie in Regulation S unter dem Securities Act definiert) weder angeboten noch verkauft oder dorthin geliefert werden, es sei denn, dies erfolgt nach einer entsprechenden Registrierung oder gemäß einer Befreiung von den betreffenden Registrierungspflichten oder in einer Transaktion, die den genannten Bestimmungen nicht unterworfen ist.

Eine Veröffentlichung, Versendung, Verbreitung oder Wiedergabe der auf den folgenden Internetseiten enthaltenen Unterlagen und Informationen unterliegt im Ausland möglicherweise Beschränkungen. Sie dürfen durch Dritte weder unmittelbar noch mittelbar im bzw. in das Ausland veröffentlicht, versendet, verbreitet oder weitergegeben werden, soweit dies nach den jeweils anwendbaren rechtlichen Bestimmungen untersagt oder von der Einhaltung behördlicher Verfahren oder der Erteilung einer Genehmigung abhängig ist. Zudem kann es in bestimmten Rechtsordnungen rechtswidrig sein, die Unterlagen und Informationen einzusehen. Besucher dieser Website außerhalb der Bundesrepublik Deutschland werden aufgefordert, sich über derartige Verbote und Beschränkungen zu informieren und diese einzuhalten.

Mit Drücken des “EINVERSTANDEN”-Buttons versichere ich, dass ich die vorstehenden Hinweise gelesen und verstanden habe und mich mit diesen Bedingungen einverstanden erkläre.

Häufig gestellte Fragen

Hier haben wir Fragen und Antworten im Zusammenhang mit der HSV-Anleihe zusammengetragen. Solltest du darüber hinaus noch Fragen haben, melde dich bitte bei uns unter service@hsv.de oder 040 4155 – 1887.


Was ist eine Anleihe?

Eine Anleihe verbrieft einen Rückzahlungsanspruch und Zinszahlungen in bestimmter Höhe als Entgelt für die Überlassung des Kapitals. Die HSV-Anleihe 2019|26 wird von der HSV Fußball AG begeben, hat eine Laufzeit von maximal 7 Jahren und wird mit einem fixen Zinssatz von 6 % pro Jahr auf den jeweils ausstehenden Nennbetrag der Anleihe verzinst.

Was ist eine Inhaberschuldverschreibung?

Eine Schuldverschreibung ist ein Wertpapier, in dem sich der Aussteller zur Zahlung einer bestimmten Geldsumme (in der Regel zuzüglich Zinsen) oder zu einer sonstigen Leistung verpflichtet. Schuldverschreibungen werden auch als Obligationen oder (englisch) Bonds bezeichnet.

Wirtschaftlich sind Schuldverschreibungen mit einem Darlehen vergleichbar, bei dem der Ausgebende (Emittent) sich von den Käufern der Schuldverschreibungen (Anleihegläubigern) Geld für einen bestimmten Zeitraum leiht. Der Emittent verpflichtet sich, den Gläubigern nach Ende der Laufzeit den Nennbetrag der jeweiligen Schuldverschreibung zurückzuzahlen und in der Regel während der Laufzeit Zinsen auf den Nennbetrag zu zahlen.

Viele Anleihen werden als so genannte Inhaberschuldverschreibungen emittiert. Bei Inhaberschuldverschreibungen berechtigt allein die Inhaberschaft der Urkunde dazu, die Zinsen und am Ende der Laufzeit den Nennbetrag zu erhalten.

Was ist der Unterschied zwischen Schuldverschreibungen und Aktien?

Schuldverschreibungen vermitteln – anders als Aktien – reine (Zahlungs )Ansprüche und keine Mitgliedschaftsrechte, d. h. insbesondere keine Mitbestimmungsrechte und kein Gewinnbezugsrecht am Emittenten.

Was ist ein Nennbetrag?

Der Nennbetrag ist der einem Wertpapier zugewiesene Wert. Der Inhaber bekommt diesen Wert bei Fälligkeit ausgezahlt.

Wer ist die Herausgeberin (Emittentin) der HSV-Anleihe 2019|26?

Emittentin der HSV-Anleihe 2019|26 ist die HSV Fußball AG.

Wie setzt sich die HSV- Anleihe 2019|26 zusammen bzw. gibt es wieder Schmuckurkunden, bzw. wie viele Schmuckurkunden stehen zur Verfügung?

Die HSV-Anleihe 2019|26 wird wie die Jubiläums-Anleihe sowohl aus globalverbrieften Inhaberschuldverschreibungen (HSV-Depot-Anleihe 2019|26) als auch einzelverbrieften Inhaberschuldverschreibungen (HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26) bestehen. Der Gesamtnennbetrag beider Anleihen ist im Rahmen der aktuellen Emission auf EUR 17.500.000,00 begrenzt.

Die Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 mit einem Nennbetrag von je EUR 100,00 sind durch eine oder mehrere auf den Inhaber lautende Globalurkunde(n) ohne Zinsscheine verbrieft.

Die Schuldverschreibungen der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 sind durch bis zu 10.000 effektive, auf den Inhaber lautende Urkunden (mit Jahreszinsscheinen) im Nennbetrag von je EUR 100,00 und bis zu 6.000 effektive, auf den Inhaber lautende Urkunden (mit Jahreszinsscheinen) im Nennbetrag von je EUR 250,00 verbrieft. Die Emittentin behält sich vor, nach ihrem Ermessen und entsprechend den anwendbaren Bestimmungen, die Anzahl der Schmuckurkunden zu verändern, wobei der insgesamt durch Schmuckurkunden verbriefte Nennbetrag EUR 2.500.000,00 nicht überschreiten darf. Der Ausgabebetrag der Schuldverschreibungen beträgt 100 % ihres jeweiligen Nennbetrags.

Wie lang ist die Laufzeit der HSV-Anleihe 2019|26?

Die Laufzeit der HSV-Anleihe 2019|26 beträgt grundsätzlich sieben Jahre und endet am 28. Februar 2026, wobei der globalverbriefte Teil der HSV-Anleihe bereits ab dem Jahr 2022 jährlich zwischen mindestens 10 Prozent und maximal 25 Prozent des ursprünglichen Nennbetrages vorzeitig getilgt wird. Der anschließend gegebenenfalls noch ausstehende restliche Nennbetrag ist am 1. März 2026 zur Rückzahlung fällig und wird, da es sich bei diesem Tag um einen Sonntag handelt, am 2. März 2026 zurückgezahlt. Zusätzlich hat die Emittentin die Möglichkeit, den globalverbrieften Teil der HSV-Anleihe an bestimmten Wahl-Rückzahlungstagen zu bestimmten Wahl-Rückzahlungskursen vorzeitig ganz, aber nicht teilweise, zurückzahlen.

Der durch Schmuckurkunden einzelverbriefte Teil der HSV-Anleihe wird, soweit nicht zuvor bereits ganz oder teilweise zurückgezahlt oder angekauft und entwertet, zum jeweiligen Nennbetrag ab dem 2. März 2026 gegen Vorlage und Einreichung der entsprechenden Schmuckurkunden bei der Zahlstelle nach Maßgabe der Anleihebedingungen zurückgezahlt.

Was ist der Verwendungszweck für den Erlös aus der HSV-Anleihe 2019|26?

Die HSV Fußball AG wird aus der Ausgabe der Schuldverschreibungen bei deren vollständiger Platzierung einen Emissionserlös von insgesamt maximal EUR 17.500.000 abzüglich der von der HSV Fußball AG zu tragenden Emissionskosten erzielen. Die Emissionskosten werden sich voraussichtlich auf ca. 2,5 % des maximalen Brutto-Emissionserlöses oder rund EUR 440.000 belaufen, so dass der HSV Fußball AG unter der Voraussetzung, dass alle Schuldverschreibungen platziert werden, ein Netto-Emissionserlös in Höhe von maximal rund EUR 17.060.000 verbleiben wird. Sollten nicht alle Schuldverschreibungen platziert werden, würde der maximal erzielbare Netto-Emissionserlös entsprechend niedriger ausfallen.

Die Höhe des Emissionserlöses hängt zudem davon ab, inwieweit Anleger von dem Umtauschangebot Gebrauch machen. Soweit nämlich die neuen Schuldverschreibungen im Rahmen des Umtauschangebots ausgegeben werden, erzielt die HSV Fußball AG als Gegenleistung für die Ausgabe der neuen Schuldverschreibungen keinen (Bar-)Emissionserlös, sondern erhält globalverbriefte Schuldverschreibungen der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 im entsprechenden Nennbetrag und damit Ansprüche gegenüber sich selbst. In wirtschaftlicher Hinsicht stellt sich die von der HSV Fußball AG im Rahmen des Umtauschangebots erzielte Emissions-Gegenleistung damit als Befreiung von Verpflichtungen aus der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 in entsprechender Höhe dar. Die Durchführung des Umtauschangebots dient somit der (unmittelbaren) Refinanzierung der globalverbrieften Schuldverschreibungen der am 29. September 2019 zur Rückzahlung fällig werdenden 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019.

Die HSV Fußball AG erzielt jedoch einen (Bar-)Emissionserlös, soweit Anleger von der Mehrerwerbsoption und/oder dem Vorkaufsrecht sowie gegebenenfalls dem nachgelagerten öffentlichen Angebot Gebrauch machen.

Die HSV Fußball AG plant, den Netto-Emissionserlös vollständig zur Refinanzierung der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 sowie zur Bedienung der auf diese entfallenden Zinsansprüche zu verwenden.

Was ist der Unterschied zwischen der HSV-Anleihe und der Jubiläums-Anleihe?

Der Zinssatz unterscheidet sich nicht.

Allerdings bestehen bei der HSV-Depot-Anleihe 2019|26, also dem globalverbrieften Teil der HSV-Anleihe, insbesondere folgende Besonderheiten:

Die HSV-Depot-Anleihe 2019|26 wird bereits ab dem Jahr 2022 jährlich zwischen mindestens 10 Prozent und maximal 25 Prozent des ursprünglichen Nennbetrages vorzeitig getilgt. Der anschließend gegebenenfalls noch ausstehende restliche Nennbetrag ist am 1. März 2026 zur Rückzahlung fällig und wird, da es sich bei diesem Tag um einen Sonntag handelt, am 2. März 2026 zurückgezahlt. Außerdem hat die HSV Fußball AG die Möglichkeit, die HSV-Depot-Anleihe 2019|26 (soweit noch ausstehend) an bestimmten Wahl-Rückzahlungstagen (jeweils 1. März der Jahre 2021 bis 2025) zu bestimmten Wahl-Rückzahlungskursen vorzeitig ganz, aber nicht teilweise, zurückzahlen.

Wie lautet die Wertpapierkennnummer (WKN) der Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26?

Die jeweilige Wertpapierkennnummer (WKN) der Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 lautet:

Depot-Anleihe: A2TR0Y

Schmuck-Anleihe: A2TR0Z

Wie lautet die ISIN (International Securities Identification Number) der Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26?

Die jeweilige ISIN (International Securities Identification Number) der Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 lautet:

Depot-Anleihe: DE000A2TR0Y1

Schmuck-Anleihe: DE000A2TR0Z8

Wie viele Zinsen werden auf die Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 gezahlt?

Die Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 werden mit 6 % jährlich auf ihren jeweils ausstehenden Nennbetrag verzinst.

Sind die 6 % Zinsen pro Jahr ein Festzinssatz?

Ja, der Zinssatz in Höhe von 6 % jährlich ist fix und stellt daher einen sogenannten Festzinssatz dar.

Bei den Inhabern der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 bleibt der absolute Zinsbetrag über die Laufzeit gleich. Bei den Inhabern der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 verringert sich der jährliche absolute Zinsbetrag aufgrund der ab 2022 einsetzenden jährlichen teilweisen Tilgung und der damit verbundenen Reduzierung des ausstehenden Nennbetrags. Außerdem hat die HSV Fußball AG die Möglichkeit, die HSV-Depot-Anleihe 2019|26 (soweit jeweils noch ausstehend) an bestimmten Wahl-Rückzahlungstagen (jeweils 1. März der Jahre 2021 bis 2025) zu bestimmten Wahl-Rückzahlungskursen vorzeitig ganz, aber nicht teilweise, zurückzahlen, so dass insoweit anschließend keine Zinsen mehr anfallen würden.

Wie wird die HSV-Anleihe 2019|26 zurückgezahlt?

Die Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 sind gemäß den Anleihebedingungen jeweils am 1. März der Jahre 2022 bis 2025 in Höhe eines Nennbetrags zwischen EUR 10,00 (Minimum) und EUR 25,00 (Maximum) je Schuldverschreibung zur vorzeitigen Rückzahlung fällig. Der anschließend gegebenenfalls noch ausstehende restliche Nennbetrag ist am 1. März 2026 zur Rückzahlung fällig und wird, da es sich bei diesem Tag um einen Sonntag handelt, am 2. März 2026 zurückgezahlt.

Zusätzlich hat die HSV Fußball AG die Möglichkeit, die Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 (soweit noch ausstehend) an bestimmten Wahl-Rückzahlungstagen (jeweils 1. März der Jahre 2021 bis 2025) zu bestimmten Wahl-Rückzahlungskursen vorzeitig ganz, aber nicht teilweise, zurückzahlen.

Die Schuldverschreibungen der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 werden, soweit sie nicht zuvor bereits ganz oder teilweise zurückgezahlt oder angekauft und entwertet sind, zu ihrem Nennbetrag ab dem 2. März 2026 gegen Vorlage und Einreichung der entsprechenden Schmuckurkunden bei der Zahlstelle nach Maßgabe der Anleihebedingungen zurückgezahlt.

Wann sind die Zinszahlungen fällig?

Die Zinsen sind nachträglich jeweils am 01. März (bzw., falls dies kein Geschäftstag ist, am nächstfolgenden Geschäftstag) der Jahre 2020 bis 2026 zu zahlen.

Erhalte ich für das erste Jahr (01. März 2019 bis 28. Februar 2020) den vollen Zins, auch wenn ich meine Schuldverschreibung erst nach dem 01. März 2019 erworben habe?

Ja, die Verzinsung der Schuldverschreibungen beginnt für alle Anleger am 01. März 2019 unabhängig davon, zu welchem Zeitpunkt sie gekauft werden.

Wie bekomme ich die Zinsen und die Rückzahlung der Einlage?

Im Zuge des Erwerbs von Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 werden diese in das angegebene Wertpapierdepot des Erwerbers eingebucht, die Zinsen werden jährlich automatisch gutgeschrieben. Auch die Rückzahlungen erfolgen auf diesem Wege.

Zahlungen auf Schuldverschreibungen der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26, die durch Schmuckurkunden verbrieft sind und nicht bei der Clearstream verwahrt werden, erfolgen im Fall von Zinszahlungen gegen Vorlage und Einreichung der entsprechenden Jahreszinsscheine und im Fall von Zahlungen von Kapital gegen Vorlage und Einreichung der entsprechenden Schmuckurkunde(n) im Service Center der Emittentin als Zahlstelle.

Wie lange habe ich Zeit, um bei der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 die Zinsscheine bzw. die Urkunde selbst einzureichen?

Die in § 801 Abs. 1 Satz 1 bzw. Satz 3 BGB bestimmte Frist für die Vorlegung der Schuldverschreibungen oder die gerichtliche Geltendmachung der Ansprüche aus den Schuldverschreibungen wird auf zwei Jahre verkürzt und beginnt am Fälligkeitstag, also dem 01. März 2026.

Die in § 801 Abs. 2 BGB bestimmte Frist für die Vorlegung der Zinsscheine oder die gerichtliche Geltendmachung der Ansprüche aus den Zinsscheinen wird ebenfalls auf zwei Jahre verkürzt und beginnt mit dem Schluss desjenigen Kalenderjahres, in dem der betreffende Zinsschein zur Zahlung fällig geworden ist.

Welche Steuern fallen bei der HSV-Anleihe an?

Bei Auszahlung oder Gutschrift von Zinsen oder Erlösen aus der Veräußerung, Abtretung, Rückzahlung oder Einlösung der Schuldverschreibungen wird grundsätzlich Kapitalertragsteuer zzgl. Solidaritätszuschlag und gegebenenfalls Kirchensteuer einbehalten. Wenn die Auszahlung oder Gutschrift gegen Vorlage von Schmuckurkunden oder Jahreszinsscheinen erfolgt (sog. Schalter- bzw. Tafelgeschäft), werden diese Steuern selbst bei Vorliegen eines Freistellungsauftrags/einer Nichtveranlagungs-Bescheinigung einbehalten. Aufgrund des Tafelgeschäfts kann bei den Schmuckurkunden grundsätzlich nicht (lückenlos) nachvollzogen werden, ob mit diesen Anleihen (zwischenzeitlich)  Veräußerungsgewinne erzielt wurden. Nach der gegenwärtigen Rechtslage sind wir daher verpflichtet, insbesondere auch bei der Rückgabe/Rückzahlung der Schmuckurkunden Steuern in Höhe von ca. 7,9 % des Nennbetrages einzubehalten. Einbehaltene Steuern können unter bestimmten Voraussetzungen im Rahmen der Steuerveranlagung zurückgefordert werden.

Diese Darstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Außerdem können sich Gesetze und deren Auslegung durch die Finanzverwaltung und Gerichte ändern, unter Umständen auch mit rückwirkenden Auswirkungen. Potenziellen Erwerbern von Schuldverschreibungen wird empfohlen, ihren persönlichen Steuerberater zu konsultieren und sich über die steuerlichen Konsequenzen eines Erwerbs, des Besitzes und einer Veräußerung der Schuldverschreibungen beraten zu lassen.

Ab wann kann man die Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 kaufen?

Das Angebot erfolgt in Stufen.

Voraussichtlich vom 1. Februar 2019 bis zum 15. Februar 2019 gibt es ein Umtauschangebot nebst Mehrerwerbsoption bzw. vom 1. Februar 2019 bis zum 8. Februar 2019 ein Vorkaufsrecht.

Das Umtauschangebot nebst Mehrerwerbsoption richtet sich an die Inhaber globalverbriefter Schuldverschreibungen der Jubiläums-Anleihe und gewährt diesen die Möglichkeit, ihre globalverbrieften Schuldverschreibungen der Jubiläums-Anleihe gegen globalverbriefte Schuldverschreibungen der HSV-Anleihe 2019|26 umzutauschen sowie gegebenenfalls weitere globalverbriefte Schuldverschreibungen der HSV-Anleihe 2019|26 hinzuzuerwerben.

Das Vorkaufsrecht richtet sich an die Inhaber der durch Schmuckurkunden einzelverbrieften Schuldverschreibungen der Jubiläums-Anleihe und gewährt diesen die Möglichkeit zum Kauf von globalverbrieften Schuldverschreibungen der HSV-Anleihe 2019|26.

Voraussichtlich vom 18. Februar 2019 bis zum 19. April 2019 gibt es ein allgemeines öffentliches Angebot in der Bundesrepublik Deutschland zum Kauf von globalverbrieften und einzelverbrieften Schuldverschreibungen der HSV-Anleihe 2019|26 (also der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 und der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26) (Nachgelagertes Öffentliches Angebot). Das Nachgelagerte Öffentliche Angebot wird nur stattfinden, sofern nach Durchführung des Umtauschangebots nebst Mehrerwerbsoption und des Vorkaufsrechts das Gesamtemissionsvolumen von EUR 17.500.000,00 noch nicht erreicht sein sollte.

Wie funktioniert der Umtausch genau?

Inhaber globalverbriefter Schuldverschreibungen der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019, die ihre Schuldverschreibungen zum Umtausch anbieten, erhalten je globalverbriefter Schuldverschreibung der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 im Nennbetrag von EUR 500,00 fünf neue Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 mit einem Nennbetrag in Höhe von je EUR 100,00 (also insgesamt ebenfalls EUR 500,00).

Inhaber globalverbriefter Schuldverschreibungen der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019, die am Umtauschangebot teilnehmen wollen, können innerhalb einer bestimmten Frist, voraussichtlich vom 01. Februar 2019 bis 15. Februar 2019, 16.00 Uhr MEZ, („Umtauschfrist“) in schriftlicher Form unter Verwendung des über die Depotbank des jeweiligen Inhabers zur Verfügung gestellten Formulars ein Angebot zum Umtausch ihrer Schuldverschreibungen der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 abgeben.

Die Lieferung der neuen Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 durch Einbuchung in eine bei der Clearstream hinterlegte Globalurkunde erfolgt innerhalb von fünf Werktagen nach Ablauf der Umtauschfrist. Der Erwerber erlangt Kenntnis von der erfolgten Zuteilung und der damit verbundenen Annahme seines Umtauschangebots durch entsprechende Gutschrift der Schuldverschreibungen in seinem Depot.

Im Zuge des Umtauschs gehen alle mit den umgetauschten Schuldverschreibungen der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 verbundenen Ansprüche und sonstigen Rechte (inkl. der Zinsansprüche) auf die HSV Fußball AG über.

Muss ich zur Teilnahme am Umtauschangebot meine globalverbrieften Schuldverschreibungen aus der Jubiläums-Anleihe komplett anbieten?

Nein, Sie können die Anzahl der globalverbrieften Schuldverschreibungen der Jubiläums-Anleihe, die Sie zum Umtausch anbieten möchten, selbst festlegen. Diejenigen globalverbrieften Schuldverschreibungen der Jubiläums-Anleihe, die nicht zum Umtausch angeboten werden, laufen regulär 2019 aus und sind am 29. September 2019 zur Rückzahlung fällig.

Was passiert mit meinen Zinsen, die noch bis zum Umtausch fällig wären?

Die am Umtausch teilnehmenden Inhaber globalverbriefter Schuldverschreibungen der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 erhalten als Ausgleich für den Wegfall der Zinszahlung aus den umgetauschten Schuldverschreibungen der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 für den Zeitraum vom 29. September 2018 (einschließlich) bis 1. März 2019 (ausschließlich) eine Ausgleichszahlung in Höhe von 3,0 % des Nennbetrages je umgetauschter Schuldverschreibung. Dieser Ausgleichsbetrag wird mit der Lieferung der neuen Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 an den jeweiligen Anleger über die Zahlstelle gezahlt. Mit Zahlung des Ausgleichsbetrages sind alle Zinsansprüche aus den umgetauschten Schuldverschreibungen der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 seit dem 29. September 2018 (einschließlich) abgegolten.

Kann ich beim Umtausch auch Anleihen dazu kaufen?

Inhaber globalverbriefter Schuldverschreibungen der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019, die am Umtauschangebot teilnehmen, können darüber hinaus im Rahmen der Mehrerwerbsoption ein Angebot zum Kauf beliebig vieler weiterer Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 abgeben.

Diejenigen Inhaber globalverbriefter Schuldverschreibungen der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019, die von der Mehrerwerbsoption Gebrauch machen möchten, müssen innerhalb der Umtauschfrist in schriftlicher Form unter Verwendung des über die Depotbank des jeweiligen Inhabers zur Verfügung gestellten Formulars über die Zahlstelle ein verbindliches Angebot zum Kauf weiterer Schuldverschreibungen abgeben („Mehrerwerbsantrag“). Der Ausgabebetrag je global verbriefter Schuldverschreibung der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 und damit der Kaufpreis, zu dem eine Schuldverschreibung im Rahmen der Mehrerwerbsoption erworben werden kann, entspricht ihrem Nennbetrag in Höhe von je EUR 100,00. Der Mehrerwerbswunsch kann nur berücksichtigt werden, wenn der diesbezügliche Mehrerwerbsantrag spätestens bis zum Ablauf der Umtauschfrist bei der Zahlstelle eingegangen ist.
Die Lieferung der neuen Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 durch Einbuchung in eine bei der Clearstream hinterlegte Globalurkunde erfolgt mit der Lieferung der aus dem Umtauschangebot erworbenen neuen Schuldverschreibungen innerhalb von fünf Werktagen nach Ablauf der Umtauschfrist. Die HSV Fußball AG behält sich vor, Kaufanträge im Rahmen der Mehrerwerbsoption abzulehnen. Der Käufer erlangt Kenntnis von der erfolgten Zuteilung und der damit verbundenen Annahme seines Kaufangebots durch Gutschrift der Schuldverschreibungen in seinem Depot.

Kann ich auch Anleihen tauschen, wenn ich nur Schmuckurkunden habe bzw. habe ich ein Vorkaufsrecht, wenn ich Schmuckurkunden habe?

Inhaber von Schmuckurkunden der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 können an dem Umtauschangebot nicht teilnehmen. Sie können jedoch, im Rahmen des an sie gerichteten Vorkaufsrechts, ein Angebot zum Erwerb von Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 abgeben, wozu die HSV Fußball AG voraussichtlich am 01. Februar 2019 auf ihrer Internetseite einladen wird. Die Inhaberschaft bereits einer Schmuckurkunde der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 zum Zeitpunkt der Ausübung des Vorkaufsrechts, ganz gleich in welchem Nennbetrag, berechtigt zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb beliebig vieler Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26.

Diejenigen Inhaber von Schmuckurkunden der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019, die von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch machen möchten, müssen innerhalb einer Frist voraussichtlich vom 01. Februar 2019 bis 08. Februar 2019, 16.00 Uhr MEZ, („Vorkaufsfrist“) unter Verwendung des über die Internetseite der HSV Fußball AG (www.hsv-anleihe.de) zur Verfügung gestellten Onlineformulars („Onlinekaufantrag“) ein verbindliches Angebot zum Erwerb von Schuldverschreibungen abgeben und den Kaufpreis für die von dem Angebot umfassten Schuldverschreibungen innerhalb von fünf Werktagen nach Abgabe des Angebots auf das im Onlinekaufantrag angegebene Konto der Emittentin überweisen (maßgeblich ist der Eingang des Kaufpreises auf dem Konto der Emittentin). Der Ausgabebetrag je global verbriefter Schuldverschreibung der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 und damit der Kaufpreis, zu dem eine Schuldverschreibung im Rahmen des Vorkaufsrechts erworben werden kann, entspricht ihrem Nennbetrag in Höhe von je EUR 100,00. Die HSV Fußball AG behält sich vor, Kaufanträge im Rahmen des Vorkaufsrechts abzulehnen. Im Fall der Ablehnung eines Kaufantrages wird ein bereits geleisteter Kaufpreis an den Käufer zurück überwiesen.

Zum Nachweis der Inhaberschaft mindestens einer Schmuckurkunde zum Zeitpunkt der Ausübung des Vorkaufsrechts muss der jeweilige Inhaber im Rahmen des Onlinekaufantrags die auf den Schmuckurkunden verzeichnete Urkundennummer einer in seinem Eigentum befindlichen Schmuckurkunde der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 angeben und versichern, dass er rechtmäßiger Eigentümer dieser Schmuckurkunde ist.

Kann ich das Vorkaufsrecht für Inhaber von Schmuckurkunden nur online ausüben?

Kaufanträge können ausschließlich auf elektronischem Wege („Onlinekauf“) über die Internetseite der Emittentin innerhalb der Vorkaufsfrist abgegeben werden. Die Emittentin behält sich die Verlängerung bzw. Verkürzung der Vorkaufsfrist vor.

Wie erfahre ich, ob ich im Rahmen des Vorkaufsrechts für Inhaber von Schmuckurkunden berücksichtigt werde?

Die HSV Fußball AG behält sich vor, Kaufanträge im Rahmen des Vorkaufsrechts abzulehnen. Im Fall der Ablehnung eines Kaufantrages wird ein bereits geleisteter Kaufpreis an den Käufer erstattet. Mit der Abgabe des Kaufantrags verzichtet der Käufer auf eine explizite Erklärung der Annahme des Kaufantrags durch die HSV Fußball AG gemäß § 151 Satz 1 BGB. Der Käufer wird jedoch unverzüglich nach der Annahme seines Kaufantrages, voraussichtlich frühestens ab dem 18. Februar 2019, von der HSV Fußball AG über die Zuteilung und die Annahme seines Kaufangebotes informiert.

Kann ich beim Umtausch bzw. Vorkauf auch Schmuckurkunden kaufen?

Nein, erst im Rahmen des nachgelagerten öffentlichen Angebots werden Schuldverschreibungen der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 verkauft, wobei das nachgelagerte öffentliche Angebot nur durchgeführt wird, wenn nach Durchführung des Umtauschangebots, der Mehrerwerbsoption und des Vorkaufsrechts das Gesamtemissionsvolumen von EUR 17.500.000,00 noch nicht erreicht ist.

Kann ich auch Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 kaufen, wenn ich aktuell kein Inhaber der Jubiläums-Anleihe bin, und wie lange kann ich sie dann kaufen?

Sollte nach Durchführung des Umtauschangebots, der Mehrerwerbsoption und des Vorkaufsrechts das Gesamtemissionsvolumen von EUR 17.500.000,00 noch nicht erreicht sein, werden die noch nicht platzierten Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 und die Schuldverschreibungen der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 im Rahmen eines nachgelagerten öffentlichen Angebots von der Emittentin angeboten. Das nachgelagerte öffentliche Angebot wird voraussichtlich in der Zeit vom 18. Februar 2019 bis zum 19. April 2019 in Deutschland stattfinden. Die Emittentin behält sich vor, die Angebotsfrist zu verkürzen oder zu verlängern oder eine oder mehrere weitere Angebotsfristen festzulegen. Eine Verkürzung der Angebotsfrist ist z.B. denkbar, wenn das Gesamtemissionsvolumen von EUR 17.500.000,00 bereits vor dem 19. April 2019 erreicht sein sollte. Jedwede Verkürzung oder Verlängerung der Angebotsfrist sowie die Festlegung weiterer Angebotsfristen wird auf der Webseite der Emittentin bekannt gegeben.

Wie kann ich die HSV-Anleihe im Rahmen des nachgelagerten öffentlichen Angebots erwerben?

Um die Schuldverschreibungen im Rahmen des nachgelagerten öffentlichen Angebots zu erwerben, müssen die Anleger der Emittentin ein vollständig ausgefülltes Antragsformular („Kaufantrag“) übermitteln und den Kaufpreis für die von ihnen zu erwerbenden Schuldverschreibungen innerhalb von fünf Werktagen, spätestens jedoch bis zum Ende der Angebotsfrist, auf das im Kaufantrag angegebene Konto der Emittentin überweisen (maßgeblich ist der Eingang des Kaufpreises auf dem Konto der Emittentin). Der Ausgabebetrag je Schuldverschreibung und damit der Kaufpreis, zu dem eine Schuldverschreibung im Rahmen des nachgelagerten öffentlichen Angebots erworben werden kann, entspricht ihrem jeweiligen Nennbetrag, also im Falle der Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 je EUR 100,00 und im Falle der Schmuckurkunden der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 je EUR 100,00 bzw. EUR 250,00. Im Fall von Schmuckurkunden, die ausschließlich gerahmt geliefert und als Paket an den jeweiligen Käufer versendet werden, kommen je Schmuckurkunde zusätzliche EUR 8,00 für den Druck und den Rahmen sowie EUR 5,00 für den Versand an den Käufer hinzu. Kaufanträge sind innerhalb der Angebotsfrist auf der Internetseite der Emittentin (www.hsv-anleihe.de) erhältlich. Die ausgefüllten Kaufanträge können während der Angebotsfrist im Service Center der Emittentin (Sylvesterallee 7, 22525 Hamburg) abgegeben oder per Post oder Telefax an die Emittentin geschickt werden. Kaufanträge können ferner im Onlinekauf über die Internetseite der Emittentin abgegeben werden. Die Emittentin behält sich vor, Kaufanträge abzulehnen und die Angebotsfrist zu verkürzen oder zu verlängern oder eine oder mehrere weitere Angebotsfristen festzulegen. Im Fall der Ablehnung eines Kaufantrags werden etwaige diesbezüglich bereits überwiesene Beträge an den Käufer erstattet. Mit der Abgabe des Kaufantrags verzichtet der Käufer auf eine explizite Erklärung der Annahme des Kaufantrags durch die Emittentin gemäß § 151 Satz 1 BGB. Die Emittentin beabsichtigt, die Ergebnisse des Angebots der Schuldverschreibungen am 22. April 2018 auf ihrer Internetseite zu veröffentlichen.

Wie erfahre ich, ob ich im Rahmen des nachgelagerten öffentlichen Angebots berücksichtigt werde?

Im Falle von Schuldverschreibungen der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 erlangt der Käufer Kenntnis von der Zuteilung und der damit verbundenen Annahme seines Kaufangebots durch Erhalt der an ihn übersendeten Schmuckurkunde(n). Die Versendung der Schmuckurkunden an die vom Käufer im Kaufantrag angegebene Adresse erfolgt in der Regel innerhalb von 21 Werktagen nach dem Eingang des Kaufantrags und des Kaufpreises bei der Emittentin, frühestens jedoch am 20. März 2019.

Im Falle von global verbrieften Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 wird der Käufer nach der Annahme seines Kaufantrages von der Emittentin über die Zuteilung und die Annahme seines Kaufangebots informiert. Die Gutschrift der neuen Schuldverschreibungen in seinem Depot erfolgt in der Regel innerhalb von 21 Werktagen nach Eingang des Kaufantrags und des Kaufpreises bei der Emittentin.

In welcher Reihenfolge werden die Umtausch-, Mehrerwerbs- und Vorkaufsangebote sowie die Angebote aus dem nachgelagerten öffentlichen Angebot berücksichtigt?

Angebote im Rahmen des Umtauschangebots werden bei der Zuteilung bevorzugt berücksichtigt. An zweiter Stelle werden Angebote im Rahmen der Mehrerwerbsoption und des Vorkaufsrechts berücksichtigt. An dritter Stelle werden alle weiteren, im Rahmen des nachgelagerten öffentlichen Angebots bei der Emittentin eingegangenen Angebote berücksichtigt.

Innerhalb des Umtauschangebots erfolgt die Zuteilung neuer Schuldverschreibungen auf die abgegebenen Umtauschangebote in jedem Fall vollständig. Im Rahmen der Mehrerwerbsoption und des Vorkaufsrechts sowie des nachgelagerten öffentlichen Angebots erfolgt eine Zuteilung, soweit keine Übernachfrage vorliegt, also insgesamt nicht mehr Schuldverschreibungen nachgefragt sind als maximal zugeteilt werden können. Sollte bereits aufgrund der im Rahmen der Mehrerwerbsoption und des Vorkaufsrechts abgegebenen Kaufanträge eine Übernachfrage vorliegen, ist die Emittentin berechtigt, nach freiem Ermessen einzelne Angebote im Rahmen der Mehrerwerbsoption und/oder im Rahmen des Vorkaufsrechts zu kürzen oder einzelne Kaufanträge zurückzuweisen; eine Pflicht der Emittentin zur vorrangigen oder gleichmäßigen Berücksichtigung bestimmter Angebote besteht nicht. Entsprechendes gilt für die im Rahmen des nachgelagerten öffentlichen Angebots abgegebenen Kaufanträge, wenn sich eine Übernachfrage erst dann einstellt. Angebote zum Kauf von Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 und der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 werden soweit angenommen, bis der Gesamtnennbetrag aller neuen Schuldverschreibungen der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 sowie der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26, für die bereits Angebote angenommen worden sind, insgesamt EUR 17.500.000,00 erreicht. Das nachgelagerte öffentliche Angebot wird nur stattfinden, falls der Gesamtnennbetrag der insgesamt auszugebenden Schuldverschreibungen in Höhe von EUR 17.500.000,00 nach Durchführung des Umtauschangebots, der Mehrerwerbsoption und des Vorkaufsrechts noch nicht erreicht sein sollte.

Können auch unter 18-Jährige Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 kaufen?

Nein. Minderjährige, die Schuldverschreibungen kaufen möchten, sind auf die Mitwirkung ihrer gesetzlichen Vertreter angewiesen.

Kann ich Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 kaufen, auch wenn ich kein Wertpapierdepot habe?

Ja, die HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 (einzelverbriefte Schuldverschreibungen in Form sogenannter Schmuckurkunden) kann in Nennbeträgen von EUR 100,00 oder EUR 250,00 gekauft werden. Für den Erwerb der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 (globalverbriefte Schuldverschreibungen) wird allerdings ein Wertpapierdepot benötigt, das bei einer Bank eingerichtet werden kann.

Die HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 (einzelverbriefte Schuldverschreibungen in Form sogenannter Schmuckurkunden) wird nur im Rahmen des nachgelagerten öffentlichen Angebots angeboten. Das nachgelagerte öffentliche Angebot wird nur stattfinden, sofern nach Durchführung des Umtauschangebots nebst Mehrerwerbsoption und des Vorkaufsrechts das Gesamtemissionsvolumen von EUR 17.500.000,00 noch nicht erreicht sein sollte.

Kann man sich die Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 auch ins Wertpapierdepot legen?

Ja, es wird eine (oder mehrere) auf den Inhaber lautende sogenannte Globalurkunde(n) geben, die alle diejenigen Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 verbrieft (bzw. verbriefen), über die keine Einzelurkunden (Schmuckurkunden) ausgestellt werden. Die HSV-Depot-Anleihe 2019|26 (globalverbriefte Schuldverschreibungen) muss in ein Wertpapierdepot des jeweiligen Käufers eingebucht werden. Ein Käufer von Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 kann zwischen dem Kauf von globalverbrieften Schuldverschreibungen (HSV-Depot-Anleihe 2019|26) und einzelverbrieften Schuldverschreibungen (HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26), den sogenannten Schmuckurkunden, wählen.

Die HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 (einzelverbriefte Schuldverschreibungen in Form von Schmuckurkunden) wird jedoch nur im Rahmen des nachgelagerten öffentlichen Angebots angeboten. Das nachgelagerte öffentliche Angebot wird nur stattfinden, sofern nach Durchführung des Umtauschangebots nebst Mehrerwerbsoption und des Vorkaufsrechts das Gesamtemissionsvolumen von EUR 17.500.000,00 noch nicht erreicht sein sollte.

Was genau ist die Globalurkunde?

Die Globalurkunde(n) verbrieft (bzw. verbriefen) diejenigen Schuldverschreibungen, über die keine Einzelurkunden (Schmuckurkunden) ausgestellt werden, und wird (bzw. werden) bis zu 175.000 Schuldverschreibungen im Nennbetrag von je EUR 100,00 repräsentieren. Die Globalurkunde(n) wird (bzw. werden) von der Clearstream verwahrt.

Wird die HSV Fußball AG die Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 auch an der Börse handeln?

Es ist nicht beabsichtigt, die Schuldverschreibungen zum Handel an einer Börse zuzulassen oder sie zum Handel in den Freiverkehr einer Börse einbeziehen zu lassen.

Können die Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 grundsätzlich auch an der Börse gehandelt werden?

Es ist nicht vorgesehen, die Zulassung der Schuldverschreibungen zur Notierung an einem regulierten Markt oder einem sonstigen organisierten Markt zu beantragen. Es ist auch nicht geplant, die Schuldverschreibungen in den Freiverkehr an einer Börse einbeziehen zu lassen. Die Schuldverschreibungen sind ferner neue Wertpapiere, die unter Umständen nur von wenigen Anlegern und/oder überwiegend nur bis zu ihrem Fälligkeitstag gehalten werden.

Dies könnte dazu führen, dass sich auch außerhalb der Börsen kein liquider Markt für die Schuldverschreibungen entwickelt und sich eine Anlage deshalb als illiquide erweist. In einem illiquiden Markt ist der Anleger dem Risiko ausgesetzt, dass er seine Wertpapiere nicht jederzeit zu einem angemessenen (Markt-)Preis verkaufen kann. Es kann daher nicht ausgeschlossen werden, dass ein Anleger die von ihm gehaltenen Schuldverschreibungen nicht vor ihrer Fälligkeit oder nur zu einem Preis verkaufen kann, der erheblich unter dem Ausgabepreis liegt, was auch vom allgemeinen Zinsniveau, dem Markt für vergleichbare Wertpapiere und der generellen wirtschaftlichen und finanziellen Situation der Emittentin abhängig sein könnte. Die Möglichkeit zum Weiterverkauf der Schuldverschreibungen kann darüber hinaus durch bestimmte länderspezifische Vorschriften beschränkt sein.

Kann ein Anleger Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 vorzeitig kündigen und deren Rückzahlung verlangen?

Ein Inhaber von Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 kann diese nur unter den besonderen Voraussetzungen des § 3 der Anleihebedingungen oder bei Vorliegen eines wichtigen Grundes im Sinne der gesetzlichen Regelungen vorzeitig kündigen. Ein ordentliches, voraussetzungsloses Kündigungsrecht besteht nicht.

Kann die HSV Fußball AG die Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 vorzeitig kündigen und zurückzahlen?

Die HSV Fußball AG kann die Schuldverschreibungen der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26, also den durch Schmuckurkunden verbrieften Teil der HSV-Anleihe, nicht ordentlich vor Ende der Laufzeit der Anleihe kündigen und zurückzahlen.

Bei der HSV-Depot-Anleihe 2019|26, also dem globalverbrieften Teil der HSV-Anleihe, gelten folgende Besonderheiten: Die HSV-Depot-Anleihe 2019|26 wird bereits ab dem Jahr 2022 jährlich zwischen mindestens 10 Prozent und maximal 25 Prozent des ursprünglichen Nennbetrages vorzeitig getilgt. Außerdem hat die HSV Fußball AG die Möglichkeit, die HSV-Depot-Anleihe 2019|26 (soweit noch ausstehend) an bestimmten Wahl-Rückzahlungstagen (jeweils 1. März der Jahre 2021 bis 2025) zu bestimmten Wahl-Rückzahlungskursen vorzeitig ganz, aber nicht teilweise, zurückzahlen. Darüber hinaus besteht keine Möglichkeit einer ordentlichen Kündigung der HSV-Depot-Anleihe 2019|26.

Wie kann ich Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 kaufen?

Das Verfahren zum Erwerb von Schuldverschreibungen der HSV-Anleihe 2019|26 ist auf den jeweiligen Angebotsstufen unterschiedlich ausgestaltet:

Zum Verfahren beim Umtauschangebot siehe oben (Wie funktioniert der Umtausch genau?).

Zum Verfahren bei der Mehrerwerbsoption siehe oben (Kann ich beim Umtausch auch Anleihen dazu kaufen?).

Zum Verfahren beim Vorkaufsrecht siehe oben (Kann ich das Vorkaufsrecht für Inhaber von Schmuckurkunden nur online ausüben?).

Zum Verfahren im nachgelagerten öffentlichen Angebot siehe oben (Wie kann ich die HSV-Anleihe im Rahmen des nachgelagerten öffentlichen Angebots erwerben?).

Kann ich Kaufanträge auch online abgeben?

Ja, im Rahmen des Vorkaufsrechts müssen und im Rahmen des nachgelagerten öffentlichen Angebots können Kaufanträge für Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 über die Internetseite www.hsv-anleihe.de online an die HSV Fußball AG übermittelt werden.

Das Umtauschangebot nebst Mehrerwerbsoption wird hingegen über die Banken abgewickelt. Diesbezügliche Umtausch- bzw. Kaufanträge sind in schriftlicher Form unter Verwendung des über die Depotbank des jeweiligen Anlegers zur Verfügung gestellten Formulars abzugeben.

Wie lange habe ich Zeit, den Kaufpreis für die gewählten Schuldverschreibungen zu bezahlen, nachdem ich den Kaufantrag an die HSV Fußball AG übermittelt habe?

Der Kaufpreis muss bei Zahlung per Überweisung innerhalb von fünf Werktagen nach Übermittlung des vollständigen Angebots (Onlinekauf oder Kaufantrag) bei der Emittentin eingehen.

Bekomme ich nach einem erfolgreichen Kauf von Schuldverschreibungen eine Bestätigung?

Im Rahmen des Umtauschangebots und der Mehrerwerbsoption erlangt der Erwerber Kenntnis von der erfolgten Zuteilung und der damit verbundenen Annahme seines Umtausch- bzw. Kaufangebots durch entsprechende Gutschrift der Schuldverschreibungen in seinem Depot.

Im Rahmen des Vorkaufsrechts und des nachgelagerten öffentlichen Angebots gilt Folgendes: Der Käufer der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 wird nach der Annahme seines (Online)-Kaufantrages von der HSV Fußball AG über die Zuteilung und die Annahme seines Kaufangebots informiert. Im Falle von Schuldverschreibungen der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 erlangt der Käufer Kenntnis von der Zuteilung und der damit verbundenen Annahme seines Kaufangebots durch Erhalt der an ihn übersendeten Schmuckurkunde(n).

Wie viel Geld muss ich mindestens investieren, um eine Schuldverschreibung kaufen zu können bzw. muss ich ein Agio zahlen?

Die günstigste Schuldverschreibung ist diejenige im Nennbetrag von EUR 100,00 aus der HSV-Depot-Anleihe 2019|26 oder der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26. Ein Ausgabeaufschlag (Agio) wird nicht erhoben. Bei der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 fallen für Druck und Rahmung EUR 8,00 und für den Versand weitere EUR 5,00 pro Urkunde an.

Darüber hinaus wird die Emittentin keine Gebühren oder Kosten erheben. Jeder Anleger muss sich aber selbst über Steuern und Gebühren informieren, denen er unterliegen kann, wie zum Beispiel Depotgebühren.

Gibt es einen Rabatt für HSV-Mitglieder oder Mitarbeiter?

Nein. Rabatte für HSV-Mitglieder, -Mitarbeiter oder sonstige Personengruppen gibt es nicht.

Wie viele Schuldverschreibungen kann ich maximal erwerben?

Vorbehaltlich des Gesamtnennbetrags der HSV-Anleihe 2019|26 in Höhe von EUR 17.500.000,00 gibt es keinen Höchstbetrag, bis zu dem ein Anleger maximal Schuldverschreibungen erwerben kann. Zu Fragen der Zuteilung siehe oben (In welcher Reihenfolge werden die Umtausch-, Mehrerwerbs- und Vorkaufsangebote sowie die Angebote aus dem nachgelagerten öffentlichen Angebot berücksichtigt?).

Kann ich meine Schmuckurkunde(n) selbst abholen?

Nein.

Kann ich meine Schmuckurkunde(n) auch per Post bekommen?

Ja, die Schmuckurkunden (HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26) werden ausschließlich kostenpflichtig (EUR 5,00 pro Urkunde) an den Käufer versendet. (Neben den Versandkosten fallen zudem Kosten für Druck und Rahmung in Höhe von EUR 8,00 pro Schmuckurkunde an.)

Kann man die Schmuckurkunden auch ohne Rahmen erwerben?

Nein, die einzelverbrieften Schuldverschreibungen werden ausschließlich gerahmt angeboten.

Entstehen weitere Kosten für mich?

Bei der HSV-Schmuck-Anleihe 2019|26 fallen für Druck und Rahmung EUR 8,00 und für den Versand weitere EUR 5,00 pro Urkunde an.

Darüber hinaus wird die Emittentin keine Gebühren oder Kosten erheben. Jeder Anleger muss sich aber selbst über Steuern und Gebühren informieren, denen er unterliegen kann. So können z.B. beim Kauf globalverbriefter Schuldverschreibungen, die in Ihr Wertpapierdepot eingebucht werden, insbesondere Depotgebühren Ihrer Depotbank anfallen. Dabei können Provisionen (z.B. der Banken) oder andere mit dem Kauf oder Verkauf der Schuldverschreibungen verbundene Kosten der depotführenden Stelle des jeweiligen Käufers, insbesondere in Kombination mit einem niedrigen Auftragswert je Transaktion, z.B. aufgrund vereinbarter Mindestgebühren pro Transaktion, zu Kostenbelastungen für die Käufer von Schuldverschreibungen führen.

Die Kosten können die mit den Schuldverschreibungen verbundenen Renditechancen vermindern.

Kann ich die Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 übertragen?

Ja, die Übertragbarkeit der Schuldverschreibungen ist nicht beschränkt.

Kann ich die Schmuckurkunden verschenken?

Ja. Da die in den Schmuckurkunden verbrieften Ansprüche bei einer Übereignung der Urkunde automatisch mit übergehen, eignen sich die Schmuckurkunden hervorragend als Geschenk. Dabei müssen sich die Beteiligten selbst über mögliche mit einer solchen Schenkung verbundene Steuern informieren.

Müssen die Zinsen versteuert werden?

Siehe hierzu oben (Welche Steuern fallen bei der HSV-Anleihe an?).

Kann ich neue Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 auch bei Banken kaufen?

Nein. Die Bank fungiert nur als Zahlstelle für die globalverbrieften Schuldverschreibungen aus der HSV-Anleihe 2019|26 und übernimmt zugleich als Abwicklungsstelle die bankentechnische Abwicklung des Angebots und die Lieferung der global verbrieften Schuldverschreibungen.

Was ist eine Zahlstelle?

Unter einer Zahlstelle versteht man diejenige Stelle, die die Abwicklung der Zinszahlungen und der Rückzahlungen auf die Schuldverschreibungen vornimmt. Zahlstelle für die durch die Schmuckurkunden einzelverbrieften Schuldverschreibungen ist die HSV Fußball AG selbst. Zahlstelle für die globalverbrieften Schuldverschreibungen ist die KAS Bank in Frankfurt.

Was ist die BaFin?

BaFin ist die Abkürzung für die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die BaFin vereinigt die Aufsicht über Banken und Finanzdienstleister, Versicherer und den Wertpapierhandel unter einem Dach. Sie ist eine selbstständige Anstalt des öffentlichen Rechts und unterliegt der Rechts und Fachaufsicht des Bundesministeriums der Finanzen. Sie finanziert sich aus Gebühren und Umlagen der beaufsichtigten Institute und Unternehmen. Die BaFin ist im öffentlichen Interesse tätig. Ihr Hauptziel ist es, ein funktionsfähiges, stabiles und integres deutsches Finanzsystem zu gewährleisten.

Erfolgt eine Verschlüsselung der Daten, die ich auf der Internetseite zur HSV-Anleihe 2019|26 (www.hsv-anleihe.de) eingebe?

Ja, die Übertragung Ihrer Daten erfolgt verschlüsselt.

Werden die Schuldverschreibungen auch im Ausland angeboten?

Nein. Die Schuldverschreibungen werden aus rechtlichen Gründen ausschließlich in Deutschland angeboten.

Wie viel Geld will die HSV Fußball AG mit der HSV-Anleihe 2019|26 einnehmen?

Bei einer vollständigen Platzierung der HSV-Anleihe 2019|26 in Höhe des vollen Gesamtnennbetrags von EUR 17.500.000,00 würde die HSV Fußball AG nach Abzug der von ihr zu tragenden Emissionskosten in Höhe von voraussichtlich rund EUR 440.000,00, einen Netto-Emissionserlös von maximal rund EUR 17.060.000 erzielen. Sollten nicht alle Schuldverschreibungen platziert werden, würde der maximal erzielbare Netto-Emissionserlös entsprechend niedriger ausfallen.

Die Höhe des Emissionserlöses hängt zudem davon ab, inwieweit Anleger von dem Umtauschangebot Gebrauch machen. Soweit nämlich die neuen Schuldverschreibungen im Rahmen des Umtauschangebots ausgegeben werden, erzielt die HSV Fußball AG als Gegenleistung für die Ausgabe der neuen Schuldverschreibungen keinen (Bar-)Emissionserlös, sondern erhält globalverbriefte Schuldverschreibungen der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 im entsprechenden Nennbetrag und damit Ansprüche gegenüber sich selbst. In wirtschaftlicher Hinsicht stellt sich die von der HSV Fußball AG im Rahmen des Umtauschangebots erzielte Emissions-Gegenleistung damit als Befreiung von Verpflichtungen aus der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 in entsprechender Höhe dar. Die Durchführung des Umtauschangebots dient somit der (unmittelbaren) Refinanzierung der globalverbrieften Schuldverschreibungen der am 29. September 2019 zur Rückzahlung fällig werdenden 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019.

Die HSV Fußball AG erzielt jedoch einen (Bar-)Emissionserlös, soweit Anleger von der Mehrerwerbsoption und/oder dem Vorkaufsrecht sowie gegebenenfalls dem nachgelagerten öffentlichen Angebot Gebrauch machen.

Die HSV Fußball AG plant, den Netto-Emissionserlös vollständig zur Refinanzierung der 6 % Jubiläums-Anleihe 2012/2019 sowie zur Bedienung der auf diese entfallenden Zinsansprüche zu verwenden.

Wo bekomme ich weitere Informationen zur HSV-Anleihe 2019|26?

Erste Informationsquelle zur HSV-Anleihe 2019|26 ist der auf der Internetseite der HSV Fußball AG unter www.hsv-anleihe.de veröffentlichte Wertpapierprospekt. Allein der gebilligte Wertpapierprospekt enthält die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Informationen für Anleger. Etwaige künftige Nachträge zum Wertpapierprospekt werden ebenfalls unter www.hsv-anleihe.de veröffentlicht. Gedruckte Exemplare des Wertpapierprospekts und etwaiger Nachträge sind außerdem unter der folgenden Adresse bei der HSV Fußball AG kostenlos erhältlich: HSV Fußball AG, Sylvesterallee 7, 22525 Hamburg (Tel.: +49 (0)40 4155 1887).

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite: www.hsv-anleihe.de.

Investoren wird empfohlen, den Wertpapierprospekt aufmerksam zu lesen, bevor sie sich entscheiden, Schuldverschreibungen zu erwerben, zu kaufen oder umzutauschen und eine Anlageentscheidung nur unter Heranziehung aller verfügbaren Informationen über die Emittentin nach Konsultation mit den eigenen Rechtsanwälten, Steuer- und/oder Finanzberatern zu treffen.

Wichtige Hinweise:

Diese Veröffentlichung stellt kein Angebot dar. Insbesondere stellt sie weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zum Erwerb, Kauf, Umtausch oder zur Zeichnung von Schuldverschreibungen oder sonstigen Wertpapieren dar. Maßgeblich für das Angebot ist ausschließlich der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligte und hier veröffentlichte Wertpapierprospekt. Allein der gebilligte Wertpapierprospekt enthält die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Informationen für Anleger. Etwaige künftige Nachträge zum Wertpapierprospekt werden ebenfalls unter www.hsv-anleihe.de veröffentlicht. Gedruckte Exemplare des Wertpapierprospekts und etwaiger Nachträge sind außerdem unter der folgenden Adresse bei der HSV Fußball AG kostenlos erhältlich: HSV Fußball AG, Sylvesterallee 7, 22525 Hamburg (Tel.: +49 (0)40 4155 1887). Investoren wird empfohlen, den von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) auf Vollständigkeit, Kohärenz und Verständlichkeit geprüften Wertpapierprospekt, wie er auf der Internetseite der HSV Fußball AG unter www.hsv-anleihe.de am 29. Januar 2019 veröffentlicht worden ist, aufmerksam zu lesen, bevor sie sich entscheiden, Schuldverschreibungen zu erwerben, zu kaufen oder umzutauschen und eine Anlageentscheidung nur unter Heranziehung aller verfügbaren Informationen über die Emittentin nach Konsultation mit den eigenen Rechtsanwälten, Steuer- und/oder Finanzberatern zu treffen. Ein öffentliches Angebot der in dieser Veröffentlichung erwähnten Wertpapiere findet ausschließlich auf Basis und nach Maßgabe des Wertpapierprospekts statt. Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen sind nicht zur vollständigen oder teilweisen Veröffentlichung oder Weiterleitung in, innerhalb von oder aus den Vereinigten Staaten von Amerika oder anderen Ländern bestimmt, wo eine solche Veröffentlichung oder Weitergabe eine Verletzung der relevanten rechtlichen Bestimmungen des jeweiligen Landes darstellen würden.


So erreichst du uns:

Per Mail, telefonisch oder persönlich – wir sind für dich da.

HSV Service Center
Sylvesterallee 7
22525 Hamburg

Telefonisch
Mo. – Fr.: 9:00 – 18:00 Uhr
Sa.: 10:00 – 16:00 Uhr

040 4155 – 1887
service@hsv.de